Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie

Vom 06. - 10. Mai stand Detmold im Zeichen Europas.

Den Beginn machte ein gemeinsamer Stammtisch mit der Europa-Union. Es wurde über die aktuelle Situation in Griechenland diskutiert.

Am Donnerstag fand im Rathaus die "Leselust" statt. Sie stand unter dem Motto „Verona, Oraiokastro und Zeitz – Spurensuche: Süd-Süd-Ost“.
Conny Liese-Koch von der Deutsch-Italienischen Gesellschaft las eine kleine Geschichte zum Espresso und aus 
einem Roman, 

Fillo Koureli-Steinbarth las aus "Wer trinkt Ouzo, was trinkst du so" von Stella Bettermann. Es ist eine Geschichte, die viele Griechen, die in Deutschland aufgewachsen sind, auch so oder ähnlich erlebt haben. Gesa Schuddeboom erzählte und las aus einem Zeitzer Buch. Im Anschluss konnte man sich bei Espressi, Sekt und Selters über Land und Leute unterhalten. 

Freitagabend war ein Konzert in der Johanns-Brahms-Musikschule zu 70 Jahre Frieden in Europa.

Der Europäische Markt startete am Samstag um 10:00 Uhr auf dem kleinen Marktplatz zwischen Rathaus und Kirche. Die Partnerstädte und Kulturgesellschaften der Stadt Detmold waren dort wieder mit Ständen vertreten, für das leibliche Wohl war gesorgt und natürlich für viele interessante Gespräche und Informationen rund um die Vereine und Länder. Eine Delegation aus Oraiokastro war auch in Detmold, sie bestand aus dem Bürgermeister Asterios Gavotsis, dem stellvertr. Bürgermeister Tsakalidis Iraklis und Anestis Polychronidis. Vorstandsmitglieder begleiteten sie bei einer Stadtführung mit Teilnehmern der Bürgerfahrt aus Zeitz.

Am Nachmittag fand eine Podiumsdiskussion zum Thema „Willkommen in Europa!? – Migration und Flüchtlinge in Europa“ statt. Der Tag wurde abgerundet durch eine Feier im Hangar 21.

Sonntagvormittag trafen sich dann noch einige Vereinsmitglieder mit dem griechischen Besuch auf einen Kaffee.