Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Deutsch-Griechischer Freundeskreis e.V., Detmold

 

Die Wurzeln reichen zurück auf die europäische Jugendbegegnung „Spirits of Sports“ in Detmold 2004. Die Stadt richtete ein internationales Jugendprojekt mit Teilnehmern aus acht europäischen Ländern aus, u.a. auch aus Griechenland. Damals wurden die ersten Kontakte nach Griechenland geknüpft.

Die Idee zur Gründung eines Freundeskreises entwickelte sich aus der Städtefreundschaft zwischen der Stadt Detmold und der Gemeinde Kallithea (Kreis Thessaloniki, heute Stadt Oraiokastro) im Jahr 2005. Unterschrift zur Städtefreundschaft Kallithea - Detmold 2005Unterschrift zur Städtefreundschaft Kallithea - Detmold 2005
Dies war der Anlass für viele deutsche und griechische Mitbürger aus Detmold und Umgebung, sich bei der Stadt Detmold zu melden und ihr Interesse und ihre Unterstützung bei Aktivitäten anzubieten. Bei einem ersten gemeinsamen Treffen im Rathaus lernten sich die Interessierten kennen und sprachen über ihre Motivation sich zu engagieren. Erste Ideen für eine Zusammenarbeit von Deutschen und Griechen in Detmold und in Kallithea gab es schnell. Anfang 2007 wurde in deutsch-griechischer Zusammenarbeit ein erstes Programm zusammengestellt.

Februar 2009 folgte die Eintragung beim Amtsgericht Lemgo als Deutsch-Griechischer Freundeskreis e.V. und 2010 die Anerkennung als Kulturverein durch die Stadt Detmold.

Im Juni 2013 wurde die Urkunde zur Städtepartnerschaft zwischen Oraiokastro und Detmold unterschrieben.

Unterschrift zur Städtepartnerschaft 15. Juni 2013Unterschrift zur Städtepartnerschaft 15. Juni 2013

 

Zweck des Vereins ist die Förderung der Verständigung und Freundschaft zwischen dem deutschen und griechischen Volk.

Ziele des Vereins sind

  • kultureller Austausch
  • Unterstützung der Städtefreundschaft Detmold – Oraiokastro und des Vereins für autistische Menschen "Elpida" in Oraiokastro
  • Aktivitäten wie Kochabende, Lese- Musik- und Vortragsabende, Besuche griechischer Ausstellungen und Konzerte, Besuch von besonderen Orten und Einrichtungen der näheren Umgebung
  • Veranstaltungen griechischer Konzerte
  • Feste und gemeinsames Essen
  • Teilnahme an europäischen Projekten (z.B. Europatag)
  • Reisen
  • u.v.m.

 

Flyer zum Download